Griechisch in Studium und Beruf

Print

Für die folgenden Informationen gilt: Die Forderungen einzelner Hochschulen können hiervon abweichen. Bitte im Ernstfall dort genau nachfragen!

Das Graecum ist in der Regel Voraussetzung für die Studienfächer Klassische Archäologie, Latein undnatürlich Griechisch selbst. Wer diese Studien ohne Graecum beginnt, muss die Graecums-Prüfung während des Studiums nachmachen.

 

Sinnvoll sind Kenntnisse der griechischen Sprache und Kultur natürlich in vielen anderen Studienfächern wie Jura, Indogermanistik, Philosophie, Germanistik, Geschichte, Politik, Kunstgeschichte und viele mehr.

Einen Sonderfall bildet das Studium der Theologie. Hier werden fachinterne Kurse im neutestamentlichen Griechisch angeboten, die nicht mit den allgemeinen Graecumskursen identisch sind und mit deren Abschluss man auch nicht das allgemeine Graecum erwirbt. Wer das allgemeine Graecum hat, ist von diesen Kursen in NT-Griechisch in der Regel befreit.

Wer das Graecum nicht an der Schule gemacht hat und es für das Studium braucht, muss es in - wirklich mühevollen - Sprachkursen an der Universität oder einem externen Institut nachholen, die in drei Semestern den gleichen Stoff umfassen, den man an der Schule in ca. drei Schuljahren lernt.

Zu den Anforderungen für das Graecum am Gymnasium siehe hier: [Link zum Beitrag: Graecum]



Copyright 2011. Joomla 1.7 templates, WGW.