Chansonabend mit Bernard Dumas

Drucken

In ganz besonderer Form wurde am Wirsberg-Gymnasium in diesem Jahr der deutsch-französischen Freundschaft gedacht, die vor über 50 Jahren von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle besiegelt wurde: Am 22. Januar 1963 wurde zwischen den beiden Staatsoberhäuptern der Elysée-Vertrag abgeschlossen, der unter anderem der Jugend das jeweilige Nachbarland nahe bringen sollte.

Die Fachschaft Französisch des Wirsberg-Gymnasiums lud zu diesem Anlass Bernard Dumas ein, einen Chansonnier aus Südfrankreich, der sich die Pflege der deutsch-französischen Beziehungen zum Ziel gesetzt hat.

Einen Vormittag lang besuchte Bernard Dumas verschiedene Klassen im Unterricht. Er sang mit ihnen und eroberte mit seinem französischen Charme im Sturm die Herzen der Jugendlichen. So konnte er für die abendliche Aufführung einen ansehnlichen Chor bilden.

Am Abend sang Bernard Dumas, instrumental begleitet von Christine Gumann, von seiner Heimat und vom Problem der Landflucht. Er warnte in seinen Liedern leidenschaftlich vor Ausländerfeindlichkeit, Ausgrenzung und Krieg. Er erinnerte an den Nationalsozialismus und dessen Folgen, sang dann aber auch von der Versöhnung zwischen Frankreich und Deutschland. Bekannte Lieder erklangen – wie „La Montagne“ und „Nuit et brouillard“ von Ferrat, „L’Auvergnat“ von Brassens oder „Le déserteur“ von Vian. Der zweite Teil des Abends widmete sich – wie könnte es anders sein! - insbesondere den Themen Freundschaft, Zärtlichkeit und Liebe, u.a. mit Liedern von Brel, Brassens und Moustaki.

Bei vielen der gesungenen Lieder stimmte der Schülerchor mit ein und schmetterte, teils begleitet von den Klarinetten des Schulorchesters, begeistert die zuvor geübten Refrains. Der Abend gipfelte in dem gemeinsam gesungenen Abschiedslied „Les retrouvailles“ und in tosendem Applaus. Nicht verwunderlich war die Bitte der Schüler nach einer Zugabe. Diese gestaltete sich als eine ganz besondere Premiere: OStR Joachim Webert, der schon während des ganzen Abends manches Lied auf seiner Gitarre begleitet hatte, sang zusammen mit dem Franzosen Reinhard Meys „Gute Nacht, Freunde“ – er auf Deutsch, Bernard Dumas auf Französisch.

B.S.



Copyright 2011. Joomla 1.7 templates, WGW.